Zahnerhalt mit Keramik-Füllung

Höchste Ästhetik bei langem Halt.

Bei einer Keramikfüllung (“Inlay”) handelt es sich um eine individuell laborgefertigte Porzellan-Einlagefüllung. Sie wird dem Zahn in Form und Farbe nachempfunden. Da auf Metalle verzichtet wird, sind keine allergischen Reaktionen zu erwarten. Keramik ist gut verträglich und reagiert nicht mit anderen zahnmedizinischen Werkstoffen. Temperaturempfindlichkeiten sind nicht zu erwarten. Keramikinlays werden auf verschiedene Weise hergestellt. Bei der ersten Option schichtet der Zahntechniker das Inlay individuell mit unterschiedlichen Keramikmassen. Auf diese Weise entstehen hochästhetische Versorgungen. Werden die Zähne jedoch beispielsweise durch Knirschen hohen Belastungen ausgesetzt, sollte die Wahl des Materials besser auf eine Lithium-Disilikat-Presskeramik fallen, da diese besonders bruchfest ist. Auch hier kann man das Inlay durch Farbe und Transluzenz kaum vom “echten” Zahn unterscheiden, weswegen Presskeramik am häufigsten zum Einsatz kommt.
Image

Alternative Füllungsmaterialien:

Alle Leistungen auf einen Blick: